merath Metallsysteme mit dem Handwerkspreis ausgezeichnet

Unser Kunde gewinnt einen von drei Preisen beim Mittelstandstag der Volksbanken und Raiffeisenbanken

Die merath Metallsysteme GmbH, einer unserer langjährigen Kunden, ist in Baden-Baden beim Mittelstandstag der baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken mit dem VR-InnovationsPreis in der Kategorie „Preis des Handwerks“ ausgezeichnet worden.

Der Preis ist einer der wichtigsten und mit 20.000 Euro einer der am höchsten dotierten Wirtschaftspreise im Südwesten. Staatsminister Klaus-Peter Murawski überreichte den Preis vor rund 2.000 Unternehmern und Bankenvertretern.

Der starke Finanzpartner des Mittelstands

„Wir sind stolz, merath Metallsysteme auf diesem Erfolgsweg als starker Finanzpartner und als Berater in vielen unternehmerischen Fragen begleitet zu haben“, so Wolfgang Mauch, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG. „Dass einer unserer engen Kunden unter den vielen Bewerbern ausgezeichnet wurde, freut uns und zeigt, wie innovationsstark unsere Region ist.“

Als größte Genossenschaftsbank im Landkreis Esslingen ist die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG Partner für den Mittelstand rund um Kirchheim und Nürtingen. „Wir sind regional verwurzelt, selbst mittelständisch geprägt und zugleich international vernetzt. Wir sprechen dieselbe Sprache wie unsere Kunden“, betont Mauch.

merath-Geschäftsführer Florian Winger (l.) zeigt Wolfgang Mauch den Betrieb. Rechts: Reinhard Winger mit Kundenbetreuer Nico Langguth.

merath für Innovationen prämiert

Die Jury des VR-InnovationsPreises prämierte die merath Metallsysteme GmbH (www.merath.com) für das neue System „fabre“ (www.fabre.info), mit dessen Hilfe die Abgase von Blockheizkraftwerken effektiv gereinigt werden. Dabei kombiniert fabre – das steht für Formaldehyd basierte Abgasreinigung – unterschiedliche Technologien, sodass bestehende Blockheizkraftwerke einfach und ohne Eingriff ins Motorenmanagement nachgerüstet werden können. Das System ist so effektiv, dass es bereits künftig geforderte Abgasgrenzwerte unterschreitet.

Die Bewerbung beim VR-InnovationsPreis 2017 hatte die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG angestoßen. Traditionell verleihen die baden-württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken beim VR-Mittelstandstag den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten VR-InnovationsPreis Mittelstand in drei Kategorien. Den Hauptpreis erhielt Buck Engineering & Consulting aus Reutlingen, der Förderpreis ging an CONIAS Risk Intelligence aus Mannheim.

BWGV-Präsident Glaser lobt Innovationskraft

„Die diesjährigen Preisträger unterstreichen auf beeindruckende Weise die Innovationskraft des Mittelstands in Baden-Württemberg und wie Unternehmen Zukunftsthemen vorausdenken und in die Tat umsetzen“, sagte Dr. Roman Glaser, Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (bwgv) bei der Preisverleihung. „Wirtschaftliche Innovationen made in Baden-Württemberg sind oftmals eine Antwort auf neue Kundenbedürfnisse und zukünftige Herausforderungen. Dieser starke Praxisbezug macht den Mittelstand so erfolgreich und wertvoll für die gesamte Gesellschaft.“

Allein im zurückliegenden Jahr haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken das Wachstum und die Innovationskraft kleiner und mittelständischer Unternehmen mit Krediten in Höhe von rund 35 Milliarden Euro unterstützt.

Die Gewinner der drei Kategorien des VR-InnovationsPreises 2017: CONIAS Risk Intelligence, Buck Engineering & Consultung und merath Metallsysteme