Forderungsausfallversicherung

Risiko Forderungsausfall: Schützen Sie Ihre Forderungen und setzen Sie sie durch!

Als Firmeninhaber gewähren Sie Ihren Kunden Kredit in Form von Zahlungszielen. Damit tragen Sie das Risiko, wenn Ihre Kunden wegen Liquiditätsengpässen nicht zahlen. Kann Ihr Unternehmen einen solchen unvorhergesehenen Zahlungsausfall auffangen? Was ist, wenn einer Ihrer Geschäftspartner die Forderung bestreitet? 

Auch beglichene Forderungen sind nicht unbedingt sicher

Sogar bereits beglichene Forderungen sind nicht immer „sicher“, wie ein brisanter Fall einer Insolvenzanfechtung gezeigt hat. Das Landgericht Köln hat den Bundesligaverein Bayer Leverkusen am 22.10.2014 in zwei Verfahren verurteilt, rund 16 Mio. Euro an bereits erhaltenen Sponsorengeldern an den Insolvenzverwalter der TelDaFax-Gruppe zurück zu zahlen. Diese Gelder wurden teilweise bereits 2 Jahre vor dem Antrag auf Insolvenzeröffnung des Sponsors an Bayer Leverkusen gezahlt. Die älteste Zahlung stammte aus Oktober 2009, wobei die Gelder im Vorfeld immer wieder gestundet wurden.

Im Falle einer Insolvenz kann der Insolvenzverwalter Zahlungen, die bis zu zehn Jahre vor dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens von dem nunmehr insolventen Unternehmen geleistet wurden, anfechten und zurückfordern. Dafür ist es bereits ausreichend, dass der Kunde mit seinem Vertragspartner in der Vergangenheit Stundungs- oder Ratenzahlungsvereinbarungen getroffen hat.

Absicherung durch Forderungsausfallversicherung

Ob mit einer Deckung für ein einzelnes Projekt, einer Einzelkundenabsicherung oder einer Gesamtumsatzdeckung, mit einer Forderungsausfallversicherung können Sie das Risiko passend zur Forderungsstruktur Ihres Unternehmens absichern und somit Liquidität und Vermögen schützen.

Auch bei bestrittenen Forderungen, steht Ihnen Unterstützung im Rahmen des Rechtsschutz-Bausteins einer Forderungsausfallversicherung zur Verfügung.

Sie haben Fragen zur Forderungsausfallversicherung?

Dann vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Spezialisten Jens Hacker oder Lars Schmidt, Abteilung Finanzdienstleistungen. Sie stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.